Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.



Statistik 2021 


Wir hatten 2021 insgesamt 108 Fundtiere. Das gleicht sich fast mit der Anzahl derer von 2020.

Bei den meisten handelte es sich um Katzen, dann folgen die Hunde. Bei den anderen Findlingen handelte es sich um Fledermäuse, Igel, Blesshühner, Schildkröten, Vögel, Nymphensittiche, Schafe, Eichhörnchen und einen Siebenschläfer.

Auch die Tierabgabe beschränkte sich, wie im Vorjahr, auf eine Katze. Wir haben zwei Katzen vorübergehend untergebracht. Bei beiden waren die Besitzer notfallmäßig ins Krankenhaus gebracht worden und die Versorgung konnte nicht über Angehörige gewährleistet werden.

Auch die Anzahl der Kastration von Streunern ist im Vergleich zum Vorjahr fast identisch: 27 Katzen wurden kastriert und werden danach weiter an Futterstellen von Tierfreunden betreut.

Es wurden 11 Fundkatzen kastriert, dies ist ein leichter Anstieg zum Vorjahr.

Bei der Hälfte der Fundkatzen und bei allen zugelaufenen Hunden konnten die Besitzer ausfindig gemacht werden und die Tiere sind zurück bei ihrer Familie. Die Schildkröten sind wieder Zuhause, alle Besitzer hatten die notwendigen Papiere dazu.

Insgesamt sind 14 Katzen und eine Laufente in ein neues Zuhause gezogen.

Die Tierarztkosten beliefen sich 2021 auf knapp 12.600 Euro und damit waren es 4.500 Euro weniger als im Vorjahr.


Danke an Sie für all die Unterstützung und Hilfe, damit wir dies alles erreichen konnten.




Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.